Die 10. Klassen informieren sich am „Berufsorientierungstag 10“ über Berufe…

Am 13.09.18 fand für die 10. Klassen unser traditionelle „Berufsorientierungstag 10“ statt. An diesem Tag besuchten uns elf Experten aus unterschiedlichen Wirtschaftszweigen, um den 10. Klassen in zwei Durchgängen Berufsbilder vorzustellen und den SuS „Rede und Antwort“ zu stehen. 

Mit dabei waren dieses Jahr: 

Asklepios, Auto Wichert, Polizei, Brillux, VHSp Spedition und Logistik, Marriot Hotel, Sparkasse-Holstein, Maler Innung Hamburg, Peek & Cloppenburg,  Deutsches Rotes Kreuz Ambulanzdienst Hamburg und die Finanzbehörde Hamburg.

Im Vorfeld hatten die SuS sich eigene Fragen überlegt, die sie den Experten in den Durchgängen stellten. Die Informationen wurden von den SuS im Rahmen einer individuellen Dokumentation nach der Veranstaltung dokumentiert (Infoblatt, Flyer usw.) . 

In den Expertengruppen war die Beteiligung groß, es wurden viele interaktive Gespräche geführt. In einigen Gruppen wurde beispielsweise der „Schulflur“ nach Tätigkeitsfeldern eines Malers/ einer Malerin erkundet, in anderen Gruppen wurde ein kleines „Berufespiel“ oder ein „Quiz“ gespielt (Hotel und Asklepios). Mit dabei war auch unser Jobpate Herr Winterstein und unsere Berufsberaterin von der JBA Frau Eisele. Am Ende der Durchgänge stand Frau Eisele in Haus B für individuelle Berufsberatungen bereit. 

Das Feedback der SuS und der Betriebe von diesem Tag war sehr positiv. Wir freuen uns, wenn die Betriebe bei unserer Veranstaltung „Anschlussperspektiven“ im Februar 19 und am BO Tag 10 im kommenden Jahr wieder mit dabei sind.

Weiter unten gibt es einen Schülerbericht von Messina Starke zum BO Tag und einige Bilder und Schülerergebnisse vom Tag aus den Expertengruppen.

Auf diesem Wege auch noch mal ein herzliches Dankeschön an die Betriebe für das Engagement!  

Katja Schulz (BOSO- Beauftragte Sek I)

 

Schülerbericht vom BO Tag 10 von Messina Starke: 

„Am 13.09.18 fand bei uns an der Irena Sendler Schule der BO Tag statt. Dort hatten wir die Möglichkeit, mit Hilfe von Präsentationen, in verschiedene Berufe rein zu schnuppern. Die Gruppen dauerten 1 1/2 Stunden und waren sehr interessant und informativ. Es gab zwei Durchgänge, daher konnte man leider nur mit zwei Experten sprechen. Beim ersten Durchgang war ich beim Krankenhaus Asklepios. Hier erfuhr man mehr über die Berufe Gesundheits- und Krankenpfleger/in, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in, Operationstechnische/r Assistent/in, Änasthesietechnische/r Assistent/in, Hebamme, Entbindungspfleger/in, Medizinisch- technische/r Radiologieassistent/in und Medizinisch- technische/r Laboratoriumsassistent/in. Man erfuhr, dass Personen , die „geduldig“, „teamfähig“, „flexibel“ sind und eine „gute Beobachtungsgabe“ und ein „gutes Auffassungsvermögen“ mitbringen,  am besten geeignet sind für diese Berufe. Die beiden Frauen, die die verschiedenen Berufe vorstellten, waren sehr freundlich und banden uns mit Quizfragen ein.  Am Ende des ersten Durchgangs ging man mit vielen Informationen in die Pause. Im zweiten Durchgang war ich in der Gruppe der „Rettungs- und Notfallsanitäter/in“. Dort erfuhr man einiges über diese Berufe. Wie zum Beispiel, dass die  Ausbildung zum Rettungssanitäter/in 3 Monate dauert und die Ausbildung zum Notfallsanitäter/in 3 jahre. Auch hierfür sollte man „teamfähig“ und „motiviert“ sein. Allgemein war der BO Tag ein interessanter und informativer Tag!“

 

 

 

Bilder vom „Berufsorientierungstag 10“ und von einigen „Schülerdokumentationen“:

     

 

Das könnte Dich auch interessieren …