Rückschau: Vortragsveranstaltung mit Dr. Jan-Uwe Rogge: „Hilfe, mein Kind ist in der Pubertät“

Dr. Jan Uwe Rogge zu Besuch bei der ISS

 

Am Montag, den 18. Februar 2019 kamen rd. 200 interessierte Eltern, um den Ausführungen von Herrn Dr. Rogge zum Thema Pubertät zu lauschen und praktische Anregungen für den Erziehungsalltag zu erhalten.

Das Publikum erlebte eine heitere Betrachtung der Kommunikation zwischen Erwachsenen und heranwachsenden Jugendlichen. Mit großer Erfahrung und Menschenkenntnis wurde den Zuhörerinnen und Zuhörern der „Spiegel“ über das eigene Verhalten im Dialog mit Kindern im „Ausnahmezustand“ vorgehalten. Herrn Dr. Rogge gelang es dabei gleichzeitig, uns in die Situation der Pubertierenden hineinzuversetzen.

Trotz Komik führte dies zu Nachdenklichkeit über das alltägliche Familiengeschehen und unsere Rolle als Eltern. Detaillierte Fragen des Publikums, die vorab schriftlich abgegeben wurden, wurde im zweiten Teil des Vortrags eingegangen.

Die wichtigste Erkenntnis des Abends ist: Unsere Kinder handeln in der Pubertät nicht in böser Absicht, nein sie können es in der Phase nicht anders. Wir müssen Sie annehmen, wie sie sind. Unsere Kinder sind ein Geschenk ! Das gilt auch in schwierigen Phasen.

Ein herzlicher Dank gilt den Schülern der technischen Leitung, die für Licht und Sound gesorgt haben, dem Elternratsteam, welches einen Bücherstand organisiert hat sowie der Gruppe des Abiturjahrgangs, die für Erfrischungen und Snacks gesorgt hat und nicht zuletzt dem Schulförderverein, der diese Veranstaltung unterstützt hat.

Der Elternrat

Einen Videomitschnitt von der Veranstaltung finden Sie hier

 

 

Das könnte Dich auch interessieren …