Es zwitschert und blüht – unser Baum ist zurück aus St. Katharinen

Der Gartenkurs Jahrgang 7 hat bis August mit einem ganz besonders großen Exponat an einer Ausstellung in der Hamburger Katharinenkirche teilgenommen. Es sollte künstlerisch zum Thema Heimat gearbeitet werden. Für die Bewerbung um einen der angesichts des Themas viel gefragten Ausstellungsplätze schlug der Gartenkurs eine künstlerische Brücke, erklärte ‚Garten‘ zu einem Sinnbild für Heimat und wurde angenommen. Es entstanden in monatelanger Arbeit gefilzte Blüten, Blätter, Schmetterlinge und Bienen, die alle Platz fanden in einem 2 Meter hohen Baum mit entsprechender Krone, gearbeitet aus Pappröhre, Fallrohr, echten Ästen und ganz viel Pappmaschee.  Parallel zum Baum wurde in sieben Kleingruppen in alten Marktkisten “urban gardening” betrieben und Salat, Radieschen, Borretsch und Tagetes ausgesät. Der Transport eines Baumes quer durch die Stadt zur Kirche stellte eine echte Herausforderung dar, konnte aber mit dem Campingbus einer Kollegin erfolgreich bewältigt werden. Die feierliche Erföffnungsfeier und Präsentation der Ausstellung in St. Katharinen am Hafen war für die angereiste  Schülerabordnung ein beeindruckendes Erlebnis. Nun ist unser Baum wieder in der Schule und gedeiht und blüht im Foyer in Haus A. Hört ihr da auch manchmal die Vögel zwitschern ?? 

S. Stöhr

Das könnte Dich auch interessieren …