Geschafft: Schulstart in den neuen Gebäuden


Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

für unsere Schule hat mit dem Bezug unserer wunderschönen Neubauten ein neuer Abschnitt begonnen. Seit 2008 wurde das Vorhaben geplant, wieder verworfen, darüber diskutiert und in vielen Sitzungen wurden Anregungen und Ideen gesammelt. Jede Minute, die wir für dieses Vorhaben investiert haben, hat sich gelohnt. Im Mittelpunkt unseres Denkens stand immer, dass wir eine Schule haben wollen, die für uns gebaut wird, die unseren Ansprüchen und Bedürfnissen entspricht. Das ist uns, so glaube ich sagen zu dürfen, sehr gut gelungen. Auch wenn noch nicht alles fertig ist, so zeigt sich doch schon jetzt, welch Potenzial in unseren Neubauten steckt.

Die ersten Reaktionen unserer Schülerinnen und Schüler, aber auch vonseiten der Eltern sind sehr positiv. Herzstück im Gebäude B sind die Aula und die neue Mensa. Seit Mitte der Woche wird jetzt frisch vor Ort das Essen zubereitet. Falls Sie Ihre Tochter/Ihren Sohn noch nicht beim neuen Caterer angemeldet haben, sollten Sie das unbedingt nachholen, da das Essen sehr schmackhaft und abwechslungsreich ist. Die neue Bibliothek wird der neue Mittelpunkt im Haus A sein. Hier haben wir einen Raum bekommen, der alle unsere Ansprüche voll erfüllt und neue Möglichkeiten für uns bietet. Neben Schülercomputerarbeitsplätzen richten wir eine Bestandsbibliothek ein, schaffen eine Leseecke und Rückzugsmöglichkeiten für unsere Schülerinnen und Schüler in den Pausen.

Wenn ich von einem neuen Abschnitt für unsere Schule spreche, so wird das besonders darin deutlich, dass wir unseren Schülerinnen und Schülern noch mehr in Verantwortung einbinden wollen. Es geht nicht nur um einen pfleglichen Umgang mit dem neuen Gebäude, es geht vielmehr darum, dass wir noch mehr die Expertise unserer Schülerschaft bei Entscheidungen berücksichtigen wollen. So wird es zum Beispiel regelmäßige Jahrgangsversammlungen in unserer neuen Aula geben, die Schülerratssitzungen erhalten einen neuen Charakter, weg von Verkündungen hin zu thematischen Erarbeitungen, und wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler der Oberstufe mehr in das Mittagsband integrieren. Denn endlich ist auch wieder unsere Oberstufe am Hauptstandort eingezogen – wir sind wieder eine Schule.

Am Mittwoch, 28. März, feiern wir unsere neue Schule, eine Schule, die unter pädagogischen Gesichtspunkten geplant und verwirklicht wurde, die neuzeitlichen Ansprüchen in Ausstattung und Technik gerecht wird, die unser Schulprofil unterstreicht und uns bei der Umsetzung unseres Bildungsauftrags hilft, Schule als Lebens-, Handlungs- und Erfahrungsraum zu gestalten und zugleich Raum für Individualität und Beziehungsgestaltung zu schaffen.

Im Namen unserer Schulgemeinschaft bedanke ich mich bei den Menschen, die dieses Vorhaben unterstützt und verwirklicht haben und deren Arbeit ich im besonderen Maße wertschätze.

Ich lade Sie herzlich ein, zu den vielen Veranstaltungen, die in den kommenden Monaten unsere Schule mit Leben erfüllen werden, zu kommen und sich von unserem neuen Zuhause faszinieren zu lassen.

Matthias Greite

Schulleiter

 

Das könnte Dich auch interessieren …